CENmat | Green Technology | Cutting-Edge Nanomaterials | Waldenbuch

CEN-Mat business model receives Helmholtz Enterprise funding

Immer mehr Industriezweige setzen Nanomaterialien ein. Diese bestehen aus äußerst kleinen Teilchen, deren Größe im Bereich der Nanometer liegt (1 Nanometer entspricht 1 Millionstel Millimeter). Je nach Aufbau und Struktur dieser Teilchen weisen die Materialien spezielle Eigenschaften auf. Die Herausforderung besteht also darin, die Eigenschaften eines Nanomaterials optimal auf die jeweilige Anwendung abzustimmen. Im Projekt CEN-Mat (Cutting Edge Nano-Materials) haben Wissenschaftler des DLR-Instituts für Technische Thermodynamik dazu ein neues Herstellungsverfahren entwickelt: Es ermöglicht, ein breites Spektrum metallischer Nanomaterialien bei Umgebungsbedingungen herzustellen. Das Verfahren zeichnet sich durch besondere Effizienz und Umweltfreundlichkeit aus und zielt zunächst auf Kunden aus der Energie-, Automobil- und Pharmaindustrie. Diese Industriezweige sollen mit nach Kundenwunsch designten Hochleistungsmaterialien beliefert werden, um deren Technologien oder Technologieprodukte zu verbessern.

http://www.dlr.de/dlr/mobil/desktopdefault.aspx/tabid-10527/921_read-25774/